Kürbis-Kartoffel-Curry Rezept

Kürbis-Kartoffel-Curry – Vegetarisches Curry Rezept

Wie wäre es mal wieder mit einem leckeren Curry? Klingt gut, oder? Gut, dann habe ich nämlich was richtig leckeres für euch. Ein Kürbis-Kartoffel-Curry

Dieses leckere Indisch angehauchte Curry schmeckt nicht nur unglaublich gut, es ist dazu auch noch relativ kalorienarm und super sättigend. Denn, sowohl Kartoffel als auch Kürbis sind sehr sättigend und zugleich vergleichsweise kalorienarm.

Vegetarisches Curry mit Kartoffeln und Kürbis

Zugegeben, zurzeit mache ich wirklich viele vegetarische Gerichte hier auf dem Blog. Deshalb hier gleich vorweg: Natürlich könnt ihr auch super gut noch ein wenig Hähnchen zum Curry hinzufügen.

Was ich so cool an solchen Curry Rezepten finde ist, dass man sie sowohl zum Abendessen als auch zum Mittagessen genießen kann. Denn, sie sind meist relativ kalorienarm und machen so mittags nicht allzu faul. 

Gleichzeitig, sind sie aber trotzdem sättigend, weshalb sie auch am Abend nicht dafür sorgen, dass du dich noch hungrig fühlst. Deshalb, lasst uns jetzt auch einfach mal mit dem Rezept für unser vegetarisches Kürbis-Kartoffel-Curry beginnen.

Kürbis-Kartoffel-Curry

Kürbis-Kartoffel-Curry
Ein super leckeres und gleichzeitig gesundes, indisch angehauchtes Curry Rezept. Gemacht aus Kürbis, Kartoffel und Gewürzen. So leicht kann lecker sein.
4.99 von 500 Bewertung
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Länder & Regionen: Indisch
Kategorie: Glutenfrei, Hauptspeisen, High-Carb, Vegan, Vegetarisch
Schlagwörter: Curry, Herbst, Kartoffeln, Kürbis
Portionen 2 Portionen
Kalorien: 382kcal
Autor: Jonas Zeschke

Zutaten

  • 300 g Kartoffeln
  • 600 g Kürbis kleiner Hokaido
  • 400 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 400 ml Kokosnussmilch (light)
  • 2 TL Öl
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 80 g Zwiebel
  • 1 Chili
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer
  • 1 Tl Garam Masala
  • 1 Bund Koriander
  • etwas Limettensaft
  • 20 g Mandeln (gehobelt)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  • Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Kürbis und Kartoffeln würfeln und mit 1 EL Öl und Salz würzen.
  • Kürbis-Kartoffel Mischung auf das Backblech geben und für 20 min backen lassen.
  • In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch und Chilischote kleinschneiden.
  • 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Zwiebel,Knobi, Chili und Gewürze in der Pfanne anbraten.
  • Mit den Tomaten ablöschen.
  • Die Kokosmilch hinzugeben.
  • Mit dem Limettensaft und Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die fertige Kürbis-Kartoffel Mischung mit in die Pfanne geben.
  • In einer neuen Pfanne(ohne Öl) die gehobelten Mandeln goldbraun anbraten und über die Mischung streuen.
  • Koriander kleinschneiden und ebenfalls über die Mischung streuen.

Notizen

⟩ Zum Knoblauch schneiden habe ich diesen Knoblauchschneider* verwendet.
⟩ Ich verwende immer diese Garam Masala Gewürzmischung*.
*Bei den mit einem Sternchen versehenen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Nährwerte

Kalorien: 382kcal | Kohlenhydrate: 44g | Protein: 8g | Fett: 17g
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram, indem du mich markierst (@fitnessrezepte_app) oder mit dem Hashtag #Fittastetic!

Mein Tipp zum Gericht

Ich persönlich esse zu diesem Curry immer noch ein bisschen Reis hinzu. Für mich, gehört Reis einfach zu einem gelungenen Curry dazu. Da ich weiß, dass viele Leser dieses Blogs, aber versuchen abzunehmen, habe ich diesen bewusst nicht mit ins Rezept genommen. Da Reis doch einige Kohlenhydrate und Kalorien mit sich bringt. 

Mehr leckere Kürbis Rezepte

Solltest du noch mehr leckere Kürbis Rezepte wie dieses suchen, empfehle ich dir einfach mal auf meiner Übersichtsseite vorbeizuschauen. Dort wirst du bestimmt ein passendes Rezept finden. Ansonsten sind hier ein paar leckere Empfehlung meiner Seite.

Wenn du mehr leckere Gerichte, wie dieses suchst. Empfehle ich dir unbedingt mal meine gesunde Rezepte App herunterzuladen. Dort findest du mittlerweile über 135 Rezepte! Übersichtliche Sortiert auf deinem Handy. Du wirst also bestimmt was Gutes für dich finden. 

Deine Meinung zum Rezept

Wie immer bin ich sehr auf dein Feedback gespannt. Lass es mich liebend gerne in den Kommentaren wissen, solltest du mein Kürbis Curry mal ausprobiert haben. 

Newsletter

Kürbis-Kartoffel-Curry - Vegetarisches Curry Rezept

2 Kommentare

  1. Da ich keine Kokosnuss mag, hab ich die Milch weggelassen und statt den Gewürzen ein fertiges Currypulver gewählt. Hat uns trotzdem allen super geschmeckt 🙂 Danke für das Rezept, im Herbst hat man beides, also Kartoffeln und Kürbis, eh immer rumliegen, super einfach und lecker, wenn man mal grad nicht weiß was es heute geben soll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung