Fitness Rezepte App
Downloaden
Hokkaido-Kürbis-Salat

Gebackener Kürbissalat – Hokkaido-Kürbis Rezept

Heute gibt es von mir mal ein richtig leckeres und leichtes Kürbis Rezept. Nämlich einen gebackenen Kürbissalat. Gerade jetzt zur Kürbiszeit einfach nur super einfach und schnell gemacht.

Gebackener Hokkaido-Kürbis mit Quinoa

Alles was wir dafür brauchen ist ein Kürbis, ein wenig gepufften Quinoa, Mandelblättchen und ein paar leckere Gewürze. Solltet ihr den gepufften Quinoa bei euch in der Gegend nicht finden könnt ihr auch einfach Quinoa selber “puffen”. Dafür schaut ihr am besten mal bei meinem Power-Müsli vorbei. Dort erkläre ich ein wenig detaillierter, wie das Ganze funktioniert.

Also lasst uns am besten mal mit dem Rezept beginnen!

Gebackener Kürbissalat

Gebackener Kürbissalat
Du suchst ein Rezept für euren Hokkaido-Kürbis? Dann bist du bei diesem Rezept genau richtig. Knackiger Kürbis, gerösteter Quinoa und geröstete Mandelblättchen. Dazu frischer Koriander, Petersilie, Kurkuma und ein wenig Curry. Simpel und super lecker!
4.84 von 6 Bewertungen
Rezept drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 435 kcal
Küche: Indisch
Schlagwörter: Hokkaido, Kürbis, Ofengemüse
Kategorie: Hauptspeisen, High-Carb, Salate, Vegan, Vegetarisch

Zutaten

  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 kg Hokkaido
  • 1 EL Olivenöl
  • 30 g Mandelblättchen
  • 20 g Quinoa, gepufft (Bioladen)
  • 4 Stiele Koriander
  • 2 Stiele Petersilie
  • 1 El Limettensaft
  • 200 g Soja Joghurt
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • optional etwas Süßstoff

Anleitung

  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Curry und Kurkuma reinrühren und bis sie duften. Abkühlen lassen.
  • Backofen auf 230 °C Umluft vorheizen. Kürbis waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Kürbis mit in die Pfanne geben und mit der Öl-Gewürzmischung mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf ein Backblech geben und im heißen Ofen 15 Minuten backen.
  • Inzwischen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Quinoa in der Pfanne rösten, herausnehmen. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken.
  • Für das Joghurtdressing: Joghurt mit Limettensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Süßstoff würzen.
  • Kürbis mit Joghurtdressing auf Tellern anrichten. Mit Mandeln, Quinoa und Kräutern bestreuen.

Notizen

Ich kaufe immer diesen gepufften Quinoa *

Nährwerte

Kalorien: 435 kcal | Kohlenhydrate: 61 g | Protein: 17 g | Fett: 20 g
Du hast das Rezept ausprobiert?eile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @fitnessrezepte_app oder mit dem Hashtag #Fittastetic

Mehr Rezepte mit Kürbis

Mein Tipp: Benutzt Hokkaido Kürbis

Ich nehme für dieses Rezept immer einen Hokkaido Kürbis, da dieser mir persönlich einfach am besten schmeckt. Daher weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, ob dieser Salat mit anderen Kürbissorten funktioniert. Deshalb empfehle ich euch lieber einen Hokkaido zu nehmen. 

Hier müsst ihr übrigens auch nicht die Schale entfernen. Diese kann einfach mitgegessen werden und ist gleichzeitig auch noch richtig gesund. 

Deine Meinung zum Hokkaido-Rezept:

Das war’s auch schon zu meinem Hokkaido-Kürbis Rezept! Wie immer würde mich dein Feedback zum Rezept interessieren! Also gerne einfach mal ausprobieren und Feedback da lassen. Das freut mich jedes mal aufs Neue.

Rezepte auf dein Smartphone!

Du willst dieses und weitere leckere Rezepte, schnell und leicht auf eurem Handy? Kein Problem, downloade dir einfach meine gesunde Rezepte-App.

Zuletzt bearbeitet: September 6, 2020 von Jonas Zeschke


Erhalte kostenlos gesunde Rezepte direkt auf dein Handy!
Gesunde Rezepte App

Über den Autor

2 Kommentare zu „Gebackener Kürbissalat – Hokkaido-Kürbis Rezept“

  1. Avatar

    Vielen Dank für das Rezept, das werde ich bestimmt ausprobieren. Aber kannst Du noch sagen wie viel vom Blumenkohl in den Salat kommt?
    Vielen Dank

    1. Jonas Zeschke

      Hallo Inges,
      Danke für dein Kommentar! Da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen da sollte Kürbis und nicht Blumenkohl stehen. Denn Blumenkohl kommt gar nicht in den Salat. Ich habe das Rezept bereits angepasst.

      LG
      Jonas

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung