5 Minuten Low-Carb Schokokuchen aus der Mikrowelle!

7 Minuten Low-Carb Schokokuchen aus der Mikrowelle!

Der leichteste Low-Carb Schokokuchen den es gibt! Hasst du schon mal ein Schokokuchen in nur 7 Minuten gebacken? Nein? Na dann, probiere doch mal diesen super leichten Low-Carb Schokokuchen selber aus. Alles, was du dafür brauchst, ist ein wenig Eiklar und Kakao! Eine Mikrowelle schadet aber auch nicht 😉

Der fertige Low-Carb Schokokuchen:

Low-Carb Schokokuchen in nur 7 Minuten
7 Minuten Low-Carb Schokokuchen aus der Mikrowelle!

So leicht kannst du dir dein eigenen Low-Carb Kuchen backen. Ich persönlich bin ja ein riesen Fan von Eiklar-Kuchen aus der Mikrowelle. So viel leichter und so viel weniger Abwasch. Da ich aber weiß, dass die Eiklar Kuchen aus der Mikrowelle nicht jedermanns Sache sind. Empfehle ich dir einfach mal diesen Low-Carb Mikrowellen Kuchen, auf Eiklar Basis auszuprobieren und selbst zu entscheiden.

Low carb schokokuchen

Low Carb Schokokuchen

Klingt komisch, aber schmeckt super!
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 7 Minuten
Arbeitszeit: 12 Minuten
Gerichts Kategorie: Kuchen
Land & Region: Laktosefrei, Low-Carb, Zuckerfrei
Begriffe: Eiklar, fitness kuchen, low carb, Low carb Kuchen, Schoko Kuchen
Premium: false
Spotlight: true
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 200kcal
Autor: Jonas

Zutaten

  • 300 g Eiklar Ca. 10 Eier
  • 15 g Kakao
  • Süßstoff deiner Wahl z.B Royal Flavour, Flavdrops

Optional:

  • Zero-Calorie Syrup
  • Erdbeeren zum verzieren

Anleitungen

  • Kakao und Eiklar in eine Schüssel geben
  • Mit dem Mixer verrühren.
  • Schüssel für 7 Minuten, bei höchster Stufe, in die Mikrowelle stellen
  • Kuchen entnehmen und gegebenenfalls verzieren.

Notizen

Den Zero Sirup, den ich verwende *
Mein Eiklar, kaufe ich hier *
Zum Süßen, benutze ich *

*Bei den mit einem Sternchen versehenen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Wenn, du versuchst dich Low-Carb zu ernähren oder gerade auf einer Low-Carb/ketogenen Diät bist. Solltest du auf jeden Fall mal mein Low-Carb Müsli Rezept ausprobieren. Das eignet sich nämlich meiner Meinung nach, perfekt als Frühstück oder Snack für zwischen durch in einer Low-Carb Ernährung. Ich freue mich aber auch über jegliche Art von Feedback in den Kommentaren!


*Bei den mit einem Sternchen versehenen Links handelt es sich um Affiliate-Links, an denen ich als Werbevermittler durch eine kleine Provision vergütet werde. Es entstehen für euch keinerlei Zusatzkosten noch Benachteiligungen, ihr nimmt nur etwas Geld aus der Tasche von Amazon und legt sie in meine, insofern ihr über den Link bestellt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.