Winter Bowl – Gesundes winterliches Buddha-Bowl Rezept

Winter Bowl – Gesundes winterliches Buddha-Bowl Rezept

Heute gibt es von mir mal eine richtig leckere Winter Bowl. Perfekt für den Start in die kalten Wintermonate würde ich sagen. Gefüllt mit vielen Vitaminen und Mineralien, sodass wir uns um eine Erkältung keine Sorgen machen müssen.

Nachdem wir hier auf dem Blog schon echt lange, keine richtige Buddha-Bowl mehr gepostet haben, dachte ich mich machen wir doch einfach mal wieder was in die Richtung. Und was läge da näher als eine winterliche Buddha-Bowl zum Start in den Winter.

Leckere winterliche Buddha-Bowl

Was brauchen wir für unsere Winter Bowl?

Für unsere Winter Bowl brauchen wir vor allem Gemüse, das auch Winter/Herbst im Supermarkt zu finden ist. Daher verwenden wir den klassischen Rotkohl, ein paar Karotten, Reis und Kidneybohnen. 

Dazu noch ein wenig frischen Rucola und Pinienkerne und schon haben wir die Basis unserer Bowl bereit. Jetzt, brauchen wir nur noch unser Dressing. Dafür verwenden wir Olivenöl, Apfelessig, Zitronensaft und ein wenig Paprikapulver.

Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist. Also lasst uns am besten einfach direkt mit dem Rezept loslegen.

Winter Bowl

Winter Bowl
Der Winter kann so lecker sein. Mit dieser leckeren Winter Bowl nutzen wir die saisonalen Gemüsesorten und machen uns eine besondere Bowl daraus.
4.99 von 556 Bewertungen
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 25 Minuten
Küche: International
Kategorie: Hauptspeisen, High-Carb, Vegan, Vegetarisch
Schlagwörter: Herbst, Weihnachten, Winter
Portionen 2 Bowls
Kalorien: 585kcal
Autor: Jonas Zeschke

Zutaten

  • 70 g Reis
  • 150 g Rotkohl
  • 200 g Baby-Möhren
  • 50 g Rucola
  • 30 Pinienkerne
  • 200 g Kidneybohnen (Dose)
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

Zubereitung

  • Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Das Gemüse und die Bohnen waschen und abtropfen lassen.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldig braun rösten und beiseitestellen.
  • Rotkohl vom Strumpf befreien und kleinschneiden.
  • Danach den kleingeschnittenen Rotkohl mit etwas Apfelessig, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen.
  • Die Karotten in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Nach 1-2 Minuten etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver dazugeben und weitere 3-4 Minuten abgedeckt braten lassen.
  • Danach die Karotten aus der Pfanne nehmen und die Kidneybohnen hineingeben.
  • Ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und für 1-2 Minuten scharf anbraten.
  • Jetzt alle Zutaten nebeneinander in der Bowl anrichten und mit Olivenöl, Apfelessig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abrunden.
  • Guten Appetit.

Hinweise

Tipp: Wer es lieber etwas süßer mag, fügt nach dem Anbraten der Karotten noch ein wenig Süßstoff über die Karotten. Das verstärkt die natürliche Süße nochmal ein wenig.

Nährwerte

Kalorien: 585kcal | Kohlenhydrate: 56g | Protein: 17g | Fett: 28g
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @fitnessrezepte_app oder mit dem Hashtag #Fittastetic!

Die Geschichte hinter dem Rezept

Da ich weiß, dass die meisten eh nur für das Rezept kommen gibt es heute nochmal die Geschichte hinter dem Rezept, nach dem Rezept. 

Denn, nachdem ich vor kurzem mal wieder eine nervige Erkältung durchgemacht habe, bin ich auf meinem täglichen Internet-Trip auf die coolen Gesundheitsratgeber von mycare zum Thema Erkältung gestoßen. 

Nachdem ich mich hier also ein wenig belesen habe, ist mir mal wieder klar geworden, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung und Sport sind. Und seien wir mal ehrlich, seit dem ganzen Kram der in den letzten beiden Jahren so passiert ist hat meine eigene Ernährung echt ein wenig gelitten.

Deswegen dachte ich mir, machen wir heute einfach mal einen richtigen Vitaminkick für unser Immunsystem. Gerade jetzt zur Winterzeit ist eine solche Bowl nämlich genau das Richtige. Gefüllt mit vielen Vitaminen und Nährstoffen, die das eigene Immunsystem stärken. Eine der besten Abwehrmaßnahmen gegen die nächste Grippewelle.

Das war’s auch schon. Das war die Geschichte hinter dem Rezept. Also jetzt heißt es ran an den Herd und loskochen.

Deine Meinung zum Rezept

Damit haben wir auch schon wieder das Ende des Rezeptes erreicht. An dieser Stelle bin ich wie immer auf euer Feedback angewiesen. Probiert das Ganze also gerne einfach mal aus.

Solltet ihr das getan haben, könnt ihr mir gerne Feedback geben. Einfach hier als Kommentar oder auf Instagram @fitnessrezepte_app. Das würde mich sehr freuen.

Meine kostenlose Rezepte-App

Jetzt nochmal ein wenig Werbung in eigener Sache. Denn dieses und über 250 weitere Rezepte kannst du auch in meiner kostenlosen gesunden Rezepte App finden. Also gerne einfach mal herunterladen. 

Fittastetic Fitness Rezepte App für iOS

Fittastetic Fitness Rezepte für Android

Newsletter

Über Jonas Zeschke | JonasErnährungsberater | Fitness-Coach | Foodblogger
Meine Mission: Gesunde Ernährung für jeden möglich zu machen.
Mein Motto: Gesund und lecker Leben ist kinderleicht!
Schon mit 17 habe ich begonnen mich intensiv mit dem Thema gesunde Ernährung auseinander zu setzten und was soll ich sagen? "Du bist, was du isst". Viel einfacher kann ich es eigentlich nicht zusammenfassen. Deshalb versuche ich mit meinem Blog und meiner Fitness Rezepte App, gesunde Ernährung zu vereinfachen, um jedem ein besseres Leben möglich zu machen!
Mit den besten Grüßen,
Jonas Zeschke

Mehr über: Jonas Zeschke | Webseite
Winter Bowl - Gesundes winterliches Buddha-Bowl Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung