Würziger Linseneintopf – Einfacher One-Pot Eintopf

Würziger Linseneintopf – Einfacher One-Pot Eintopf

Würzig und kräftig kommt dieser leckere Linseneintopf mit Spinat, Karotten und Oliven daher und bringt etwas Licht in die dunkle Jahreszeit. Die richtigen Gewürze und die cremige Soße sorgen für eine wohlige Wärme im Bauch.

Einfacher One-Pot Eintopf

Würziger Linseneintopf mit Spinat, Karotten und Oliven

Winter … die letzten bunten Blätter sind allmählich gefallen. Auf dem Teller dürfen es daher gerade jetzt gerne kräftige Farben sein – und natürlich auch kräftige Gewürze, die dafür sorgen, dass ein Gericht auch wirklich den Namen Soulfood verdient! 

Wie wäre es also mit einem einfachen und leckeren One-Pot-Gericht, das schnell zubereitet ist, lange satt hält und Bauch und Seele wärmt? Der Duft macht schon vorab ordentlich Appetit, die dampfende Schale voller Seelenfutter hält definitiv was sie verspricht!

Die Grundlage bilden Linsen und weiße Bohnen, als Nebendarsteller gesellen sich zarte Karottenstücke, Oliven und frischer Spinat dazu. Das Ganze vereint sich in einer herrlich cremig-würzigen Tomatensoße mit frischem Koriander und allerlei warmen Gewürzen wie Paprika, etwas Chili und zum Abrunden einer Prise Zimt.

Schnell, einfach, lecker! Also nichts wie ran an den Topf … wir vertreiben den Winterblues!

Würziger Linseneintopf mit Spinat, Karotten und Oliven

Würziger Linseneintopf
Würzig und kräftig kommt dieser gesunde Linseneintopf daher, macht lange satt und bringt ordentlich Farbe auf den Teller.
4.98 von 664 Bewertung
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Länder & Regionen: Europäisch
Kategorie: Glutenfrei, Hauptspeisen, High-Carb, Vegan, Vegetarisch
Schlagwörter: Einfach, Eintopf, One-Pot
Portionen 4 Portionen
Kalorien: 287kcal
Autor: Sonja

Zutaten

  • 400 g Karotten
  • 60 g rote Zwiebeln
  • 80 g Oliven (entsteint)
  • 100 g Babyspinat
  • 200 g Braune Linsen (gegart)
  • 200 g Weiße Bohnen (gegart)
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Koriander gehackt
  • 1 TL Majoran
  • 0.5 TL Chiliflocken
  • 1 TL Paprika
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  • Eine Knoblauchzehe pressen oder fein würfeln.
  • Karotten in Scheiben schneiden und die Oliven halbieren.
  • Den frischen Koriander fein hacken.
  • Die Zwiebelwürfel samt Knoblauch in etwas Öl glasig anbraten.
  • Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten.
  • Die Karottenscheiben 2 min anbraten.
  • Mit dem Wasser ablöschen und die pürierten Tomaten einrühren.
  • Die Gewürze und Kräuter dazugeben.
  • Alles ca. 15-20 min köcheln lassen, bis die Karotten bissfest gegart sind.
  • Die Olivenhälften, weiße Bohnen, Linsen und Kokosmilch oder Sahne dazugeben.
  • Nochmal 3 min köcheln lassen.
  • Den Spinat unterheben und zusammenfallen lassen.

Notizen

Tipp: Das Gericht schmeckt auch mit anderen Hülsenfrüchten wunderbar. Augenbohnen oder Kichererbsen sind tolle Alternativen.
⟩ Zum Knoblauch schneiden habe ich diesen Knoblauchschneider* verwendet.
⟩ Dieses leckere Rezept wurde uns von der lieben Sonja von @MyKitchen.MyRules bereitgestellt.
*Bei den mit einem Sternchen versehenen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Nährwerte

Kalorien: 287kcal | Kohlenhydrate: 29g | Protein: 11g | Fett: 13g
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram, indem du mich markierst (@fitnessrezepte_app) oder mit dem Hashtag #Fittastetic!

Die Kraft der Hülsenfrüchte

Warum immer nur Sättigungsbeilagen in Form von Nudeln oder Reis verwenden, wenn es so tolle nährstoffreiche Alternativen gibt? Die kleinen Leckerbissen haben eine ganze Menge zu bieten.

Hülsenfrüchte sind pure Protein-Pakete und dank des hohen Magnesiumgehalts sind sie die perfekte Nervennahrung und gut für unsere Muskeln. Gerade für Veganer oder Vegetarier sind sie eine tolle Eisenquelle. 

Außerdem bringen Hülsenfrüchte jede Menge Ballaststoffe mit sich, unterstützen eine gute Verdauung und fördern eine gesunde Darmflora. Sie können Giftstoffe und Cholesterin binden und ausscheiden, bevor sie im Körper Schaden anrichten.

Besonders gut finde ich die Vielseitigkeit der verschiedenen Hülsenfrüchte. Sie lassen sich in den unterschiedlichsten Gerichten verwenden und sorgen für bunte Abwechslung auf dem Teller. 

Mittlerweile bekommt man auch gute vorgegarte Produkte, kann sie aber natürlich auch problemlos und schnell am Vortag vorbereiten und spart so beim eigentlichen Kochen viel Zeit.

Dein Feedback zum Rezept

Jetzt sind wir auch schon wieder am Ende angekommen. Wie immer sind eines wir natürlich sehr gespannt, wie euch das Ganze gefällt. 

Also am besten einfach mal ausprobieren und Feedback geben! Gerne hier als Kommentar oder per Direktnachricht, Story oder Posting auf Instagram an: @fitnessrezepte_app

Mehr gesunde Rezepte

Dieses und noch viele weitere Rezepte findest du selbstverständlich auch in meiner kostenlosen Rezepte App. Also einfach mal herunterladen würde ich vorschlagen!

Newsletter

Über Sonja | SonjaIch bin Sonja, mit Leib und Seele Berlinerin.

Gesunde Ernährung, Fitness und innere Balance werden mir von Jahr zu Jahr immer wichtiger ... denn in einem gesunden Körper steckt meiner Meinung nach auch ein gesunder und vor allem auch glücklicher Geist!

Seit zwei Jahren lebe ich komplett zucker- und glutenfrei. Ich habe unheimlich viel Spaß daran, neue Rezepte auszutesten und selbst zu entwickeln … und diese dann mit euch zu teilen … hier und auf Instagram als @mykitchen.myrules!

Mehr über: Sonja | Webseite
Würziger Linseneintopf - Einfacher One-Pot Eintopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung





24 Shares
WhatsApp
Pin24
Teilen