Perfektes Buchweizenbrot – Brot aus Buchweizenmehl ohne Hefe

Perfektes Buchweizenbrot – Brot aus Buchweizenmehl ohne Hefe

Außen knusprig, innen soft … dieses herrliche glutenfreie Buchweizenbrot kommt ganz ohne Getreide aus und stellt sogar jeden eingefleischten Brotliebhaber zufrieden. Ob mit frischem Quark, würzigen Aufstrichen oder süßen Köstlichkeiten belegt … dieses Brot passt in jede Lebenslage.

Buchweizenbrot ohne Hefe

Ab und zu packt auch mich der Brothunger. Es gibt nicht viele Brote ohne Getreide, die mir wirklich gut gefallen – dieses Buchweizenbrot ist allerdings eine Ausnahme und ist inzwischen zu meinem Lieblingsbrot geworden. Außen ist es (auch noch nach Tagen) knusprig, innen saftig-weich mit einem perfekt ausgewogenen Verhältnis von Teig und Körnern. 

Die Basis bilden Buchweizenmehl und Buchweizenflocken, sowie jede Menge Körner je nach Geschmack. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, ganzer Buchweizen, Hanfsamen und schwarzer Sesam harmonieren wunderbar und sorgen schon beim ersten Bissen für gute Laune.

Aus Leinsamen, Flohsamen, Wasser und Essig entsteht im Handumdrehen der flüssige Teil des Teiges, der für die Bindung und Saftigkeit zuständig ist.

Ein weiterer Pluspunkt: Es hält sich auch noch verdammt gut, trocknet nicht zu schnell aus und verdirbt nicht vor der Zeit. Und das Allerbeste: Dieses Brot ist ruck-zuck mit minimalem Aufwand angemischt. Kein ewiges Kneten und Rühren! Eine absolute Nachback-Empfehlung, also nichts wie ran an den Ofen!

Buchweizenbrot mit Firschkäse

Die Kraft des Pseudogetreides

Buchweizen hat tatsächlich nichts mit Weizen zu tun – die Samen gehören zur Familie der Knöterichgewächse. Sie haben einen nussigen, kräftigen Geschmack und sind vielseitig einsetzbar. Man findet Buchweizen in Form von Samen, Flocken, Mehl, Grieß oder auch als Pops für die Frühstücks-Bowl.

Pseudogetreide stellt für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie eine tolle Alternative zu Getreide dar. Buchweizen versorgt den Körper mit einem ausgewogenen Mineralstoff-Mix aus Magnesium, Kalium und Eisen.

Ordentlich Eiweiß sowie eine Extraportion Vitamin E machen die kleinen Körner zu einem wertvollen Lebensmittel. Dank enthaltener Kieselsäure und Lysin kann es auch eine Wunderwaffe für Haare, Nägel und Knochen sein. 

Das perfekte Buchweizenbrot

Das perfekte Buchweizenbrot
Das perfekte Brot macht man aus Buchweizenmehl und ohne Hefe. Nussig, würzig, knusprig, soft – dieses getreidefreie Buchweizenbrot lässt keine Wünsche offen.
4.99 von 298 Bewertungen
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde 50 Minuten
Küche: Chinesisch
Kategorie: Brote, Frühstück, Glutenfrei, Hauptspeisen, Snacks, Snacks & Shakes, Vegan, Vegetarisch, Zuckerfrei
Schlagwörter: Backen, Buchweizen, Meal-Prep
Portionen 16 Stücke
Kalorien: 171kcal
Autor: Sonja

Zutaten

  • 650 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Tapioka-Sirup
  • 3 EL Flohsamenschalen
  • 5 EL geschrotete Leinsamen
  • 300 g Buchweizenmehl
  • 100 g Buchweizenflocken
  • 1 EL Weinsteinbackpulver
  • 1 Messerspitze Soda
  • 1 TL Salz
  • 150 g Kerne- und Samen-Mix Buchweizensamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, schwarzer Sesam
  • etwas Buchweizen zum Bestreuen

Zubereitung

  • Wasser, Apfelessig, Sirup, Flohsamenschalen und Leinsamen in einer Schüssel verrühren.
  • 20 min ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die übrigen Zutaten in einer zweiten Schüssel vermischen.
  • Nach 20 min Ziehzeit den Inhalt beider Schüsseln gut vermischen.
  • Eine Kastenform mit Dauerbackfolie auslegen und die Masse in eine Kastenform geben.
  • Den Teig mit rohen Buchweizensamen bestreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 180°C ca. 80-90 min backen.
  • Nach dem Backen zeitnah aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • In Papier oder einem Tuch eingewickelt aufbewahren.

Hinweise

Tipp: Statt Buchweizenflocken könnt ihr auch glutenfreie zarte Haferflocken verwenden. Alternativ zur Dauerbackfolie einfach Backpapier mit Kokosöl einfetten.
⟩ Wir verwenden immer diesen Tapioka-Sirup*
⟩ Dieses leckere Rezept wurde uns von der lieben Sonja von @MyKitchen.MyRules bereitgestellt.
 
*Bei den mit einem Sternchen versehenen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Nährwerte

Kalorien: 171kcal | Kohlenhydrate: 23g | Protein: 5g | Fett: 5g
Du hast das Rezept ausprobiert?Teile es mit mir auf Instagram in dem du mich markierst @fitnessrezepte_app oder mit dem Hashtag #Fittastetic!

Dein Feedback zum Rezept

Wie immer am Ende eines jeden Rezeptes, sind wir natürlich sehr gespannt, wie dir das Ganze nun gefallen hat. Deswegen würden wir uns sehr freuen, wenn du dem Ganzen einfach mal eine Chance gibst und es ausprobierst.

Solltest du das tun, kannst du einfach hier auf dem Blog ein Kommentar schreiben oder uns direkt auf Instagram anschrieben (@fitnessrezepte_app). Gerne auch mit Foto!

Mehr gesunde Rezepte

Dieses und noch viele weitere Rezepte findest du natürlich auch kostenlosen Rezepte App. Also einfach gleich mal herunterladen würde ich sagen!

Newsletter

Über Sonja | SonjaIch bin Sonja, mit Leib und Seele Berlinerin.

Gesunde Ernährung, Fitness und innere Balance werden mir von Jahr zu Jahr immer wichtiger ... denn in einem gesunden Körper steckt meiner Meinung nach auch ein gesunder und vor allem auch glücklicher Geist!

Seit zwei Jahren lebe ich komplett zucker- und glutenfrei. Ich habe unheimlich viel Spaß daran, neue Rezepte auszutesten und selbst zu entwickeln … und diese dann mit euch zu teilen … hier und auf Instagram als @mykitchen.myrules!

Mehr über: Sonja | Webseite
Perfektes Buchweizenbrot - Brot aus Buchweizenmehl ohne Hefe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung