Die besten Spargelrezepte – Leichte Rezepte mit Spargel

Die besten Spargelrezepte – Leichte Rezepte mit Spargel

Wenn die Spargelsaison begonnen hat und die ersten Marktstände die glänzenden Stangen in ihrer Auslage haben, gerät so mancher ins Schwärmen. Wir haben euch die besten Spargelrezepte herausgesucht. Das feine Gemüse ist einzigartig und bietet einen ganz besonderen Genuss.

Neben dem milden Geschmack und den kreativen Zubereitungsmöglichkeiten ist Spargel sehr gesund und bekömmlich. Wenn die kurze Spargelzeit begonnen hat, gilt also: Ab auf den Markt!

Wie aus dem leckeren Gemüse gesunde, ausgewogene und köstliche Mahlzeiten gezaubert werden können, zeigen wir dir hier. Spargelrezepte gibt es in einer großen Vielfalt. Vielleicht können wir dich dazu inspirieren, anhand unserer Spargelrezepte neue Gerichte auszuprobieren und zu genießen!

Unsere Lieblings-Rezepte mit Spargel

Spargel-Champignon-Pfanne mit Reis

Grüner Spargel zaubert zusammen mit Reis und einer cremigen Champignonsoße ein leckeres und ausgewogenes Mittag- oder Abendessen mit viel Vitaminen und Eiweiß.

⇨ Hier geht’s zum Rezept für die Spargel-Champignon-Pfanne mit Reis.

Low-Carb Tomaten-Spargel-Omelette

Für den schnellen Hunger oder als Imbiss am Abend ist der Tomaten-Spargel-Omelette eine leckere und gesunde Mahlzeit, die so richtig satt macht.

⇨ Hier geht’s zum Rezept für das Low-Carb Tomaten-Spargel-Omelett.

Grüner Spargelsalat mit Feta

Fruchtige Tomaten, würziger Feta und ein frisches Zitronendressing runden diesen sommerlichen Spargel-Salat ab und machen ihn zu einem gesunden Sattmacher.

⇨ Hier geht’s zum Rezept für den Grünen Spargelsalat mit Feta

Gesunde Summer-Roll-Bowl

Diese bunte Bowl mit Spargel ist ein Genuss und ein Augenschmaus zugleich: Viel gesundes Gemüse, Quinoa, Lachs und eine Menge leckerer Gewürze bilden gemeinsam eine ballaststoffreiche und ausgewogene Mahlzeit.

⇨ Hier geht’s zum Rezept für die Summer-Roll-Bowl.

Der Spargel, das Genie mit kurzer Saison

Wo genau kommt der Spargel eigentlich her? So ganz genau weiß man das heute immer noch nicht. Die feinen Stangen in verschiedenen Farben haben ihren Ursprung vermutlich in Osteuropa und Vorder- und Mittelasien.

Stand heute ist der Spargel jedoch in ganz Europa, in Nordafrika und auch im Norden der USA heimisch und findet in den Küchen seinen festen Platz. Abwechslungsreiche Spargelrezepte gibt es inzwischen in großer Auswahl.

Je nachdem, wie sich die Wetterlage entwickelt, beginnt die Saison der Spargelstangen Anfang oder Mitte Mai und endet ganz dem Sprichwort „Kirschen rot, Spargel tot“ etwa Ende Juni. Inzwischen ist bei uns allerdings schon ab Ende März Spargel erhältlich, da er auch aus anderen Ländern importiert wird.

Weiß, grün und lila – der Spargel kommt bunt daher

Am bekanntesten und beliebtesten ist wahrscheinlich der weiße Spargel, auch Weißspargel genannt. Die hellen Stangen haben einen charakteristisch zarten und milden Geschmack und punkten damit bei den Feinschmeckern. Weißer Spargel wächst und reift unter der Erde und entwickelt daher kein farbgebendes Chlorophyll – aus diesem Grund erfreut er sich der vornehmen Blässe. Aufgrund der aufwändigen Ernte ist er allerdings auch entsprechend teuer.

Grüner Spargel wächst über der Erde und hat eine bissfeste und kräftige Konsistenz. Im Vergleich zum weißen Spargel ist er im Geschmack würziger, muss nicht geschält werden und enthält mehr wertvolle Inhaltsstoffe.

Der violette Spargel hat seine schöne Farbe daher, dass er etwa einen Tag länger dem Sonnenlicht ausgesetzt und erst dann gestochen wird. In dieser Zeit bildet er sogenannte Anthocyane – diesen sekundären Pflanzenstoffen wird eine entzündungshemmende und krebsbekämpfende Wirkung nachgesagt. Violetter Spargel hat einen kräftigen und würzigen Geschmack.

Der Allrounder für die Gesundheit

Spargel besitzt vielfältige Inhaltsstoffe, die dem Körper gut tun. Auch wenn er zu 94 % aus Wasser besteht, wurde er bereits früh als Heilmittel eingesetzt.

Heute wissen wir, dass Spargel eine Menge Mikronährstoffe besitzt, die immunstärkend und gesundheitsfördernd wirken. Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sind reichlich vorhanden und unterstützen den Darm. Vitamin C und Folsäure sind ebenfalls ein wertvoller Bestandteil des Spargels – mit 500 g Spargel kann der Tagesbedarf zu 100 % gedeckt werden.

Mehr gesunde Spargelrezepte

Wenn du noch mehr leckere Spargelrezepte suchst, empfehle ich dir mal bei meiner kostenlosen gesunden Rezepte App vorbeizuschauen. Diese kannst du ganz einfach kostenlos im AppStore oder PlayStore herunterladen.

Gesunde Rezepte App_Werbung

Häufig gestellte Fragen

Was muss ich beim Kauf von Spargel beachten?

Spargel sollte am besten regional vom Bauern oder auf dem Markt gekauft werden. Achte darauf, dass er schön prall und glänzend ist und die Köpfe noch geschlossen sind. Hat der Spargel braune Flecken, trockene Stellen oder verströmt er einen säuerlichen Geruch, dann heißt es – Finger weg!

Wie lange kann ich Spargel lagern?

Spargel schmeckt am allerbesten, wenn er erntefrisch zubereitet auf den Teller kommt. Lagern kann man ihn nicht lange, ohne dass er an Qualität verliert. Ungeschälter Spargel wird am besten in ein feuchtes Tuch gewickelt in das Gemüsefach des Kühlschranks gelegt. So hält er sich bestenfalls 3 – 4 Tage. Ist er bereits geschält, kann er für etwa einen Tag in Frischhaltefolie gewickelt gekühlt gelagert werden.

Kann Spargel gegrillt werden?

Ja. Besonders grüner Spargel ist dazu gut geeignet. Der Spargel wird einfach 8 – 10 min auf dem Rost gegart. Aber auch in Alufolie, gewürzt mit Kräuterbutter, Salz und Zucker, ist der gegrillte grüne Spargel ein Genuss.


Das könnte dir auch gefallen