Mein Fazit aus 4,5 Jahren Intervallfasten – Top 3 Tipps zum Intervallfasten

Mein Fazit aus 4,5 Jahren Intervallfasten – Top 3 Tipps zum Intervallfasten

Mein Fazit aus 4,5 Jahren Intervallfasten! Vor kurzem hab ich festgestellt das Intervallfasten ja heutzutage schon fast als Lösung zu allem angesehen wird. Doch ist das auch wirklich so? Ich habe damals vor 4,5 Jahren mal damit angefangen Intervallfasten zu beginnen. Ursprünglich mit der Intention. Doch nach den ersten 4 Monaten habe ich festgestellt das es noch so viel mehr als nur eine Diät ist. Es ist ein Lifestyle. Der Lifestyle, des nicht Frühstücken. Deshalb habe ich beschlossen mal meine Erfahrungen und Tipps aus meinem 4,5 Jahres Fazit zum Intervallfasten mit euch zu teilen!

Deshalb hier einmal meine top 3 Tipps aus meinem Fazit zum Intervallfasten.

  1. Scheiß auf dein genaues Fasten Zeitfenster. 
  2. Lerne deinen Hunger kennen.
  3. Werde endlich produktiv!

1. Scheiß auf dein genaues Fasten Zeitfenster. 

Wenn ich ein Fazit schließen kann dann das Intervallfasten zwar bedeutet, dass du grob genommen für 16 oder auch 18 Stunden nichts essen sollst. Aber es bedeutet nicht, das du dich an Strickte Essenszeiten halten sollst. Im Gegenteil es geht darum KEINE Festen Essenszeit zu haben oder eher noch nur grobe Essenszeiten haben. Eben dann wann es dir passt.

2. Lerne deinen Hunger kennen.

Lerne deinen Hunger kennen. Du magst jetzt denken aber ich weiß, wann ich Hunger habe, aber weißt du es wirklich. Sag mir, nach 30 Tagen nicht Frühstücken, nochmal hasst du Morgens Hunger? Denn unser Hungergefühl ist nicht nur der Bedarf unseres Körpers nach Nahrung, sondern eben auch abhängig durch Gewohnheiten, Emotionen und gesellschaftliche Zwänge. Deshalb mein Appel scheiß auf die Gewohnheiten und gesellschaftlichen Zwänge und iss einfach mal nicht Morgens um 8, sondern wenn du wirklich Hungrig bist. 

Werde endlich produktiv!

Nutze die Zeit die du durch weniger Essensplanung und Zubereitung erhältst und sei einfach mal produktiv am morgen! Glaubt mir, nach den ersten 30 Tagen werdet ihr diese Morgenzeit ohne Hunger und Gedanken an Essen lieben.

Mein Fazit zum Intervallfasten als Podcast

Zu dem ganzen Thema habe ich auch wieder eine Podcast Folge in meinem Grüne Diät Podcast gemacht. Für Alle die nicht gerne Lesen 😉

Hier geht’s zur Podcast Folge: Grüne Diät Podcast – Mein Fazit zum Intervallfasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.