Fitness im Ausland – Ernährung und Training auf Reisen

Ja moin ihr lieben. Willkommen in einer weiteren Folge des grünen Diät Podcast.

Fitness im Ausland – Grüne Diät Podcast 2.0 #1

Ich sage einfach mal das hier ist Folge #1 des neuen Podcast. Da die letzten 50 Folgen waren, ja gut ein Jahr her sind. Nun habe ich endlich wieder angefangen regelmäßig neue Folgen herauszubringen. Wie der ein oder andere ja vielleicht schon in der letzten Folge mitbekommen hat. Heute geht es um das Thema Fitness im Ausland.

Also Fitness und Ernährung auf Reisen und vor allem bei längeren Zeiten im Ausland. Sprich, wenn man mal für zwei-drei Monate irgendwo anders in einem anderen Land mit anderer Kultur, anderen Essgewohnheiten und einem komplett neuem Lebensstil ist. Fangen wir einfach mal an mit dem Thema Training, und zwar Training an. Training auf Reisen kann eine relativ schwere Sache sein, muss ich ja selbst zugeben. Denn man hat nicht mehr sein normales Equipment. Man hat nicht die Maschinen die man zum Beispiel aus den europäischen oder deutschen Fitnesscenter kennt. Ein Beispiel wäre da zum Beispiel Asien, denn die Maschinen dort werden wahrscheinlich nicht so hochqualitativ sein und viele gar nicht erst vorhanden sind.

Daher auch gleich schon mal mein Appell für Fitness im Ausland. Versucht einfach möglichst viele Grund Übungen, wie Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben in euer normales Training einzubauen.

Außerdem vor allem viele Übungen, die man auch mit Kurzhanteln und Langhanteln machen kann. Denn so könnt ihr sicherstellen, dass ihr auch im Ausland einfach gut klarkommt, ohne große Defizite im Training zu haben. Denn es gibt nichts Schlechteres, als im Ausland zu sein und dann nicht zu wissen, was man im Fitnesscenter machen kann.

Das ist eigentlich so ziemlich die einfachste Methode Verzweiflung im Ausland. Ja das ist eigentlich soweit zum Training.

Jetzt erst einmal zur Ernährung im Ausland.

Die Ernährung auf Reisen ist natürlich auch nicht ganz so simpel. Ja klar, wenn man jetzt von Deutschland nach Österreich oder in die Schweiz reist wird es nicht viele große Unterschiede geben und man kann eigentlich seine Ernährung so gleich beibehalten. Auch das Klima ist ja nicht wirklich anders. Wenn man jetzt aber in ein Land wie Asien reißt, sieht die Sache schon ganz anders aus.

Ich für meinen Fall war ja in Bali, weshalb ich auch diese Folge mache. Dort sind dann plötzlich ganz andere Wetter Kondition. Man hat andere Lebensmittel, ganz andere Supermärkte und dadurch auch einen komplett anderen Lifestyle. Dadurch sollte man natürlich auch das Essen anpassen.

Ich würde euch raten, einfach mal eine Woche lang so ein bisschen in den Lifestyle zu kommen. Ein bisschen zu gucken wie die Leute hier sich wie ernähren. Und daraus dann zu entscheiden wie man selbst sich ernähren will. Für mich in Bali bedeutete das zum Beispiel, dass ich in einem warmen Land einfach Frühstück wegzulassen. Denn, wenn es warm ist, hat man einfach keinen Appetit. Also lasse ich das Ganze halt weg und esse dann erst abends, wenn es ein bisschen abgekühlt ist.

Ja und dann würde ich euch einfach empfehlen versuchen wirklich irgendwie auf euren Protein Bedarf zu achten. Notfalls halt auch mit Proteinen Riegeln oder Proteinpulver irgendwie nachzuhelfen. Denn ich weiß im Ausland, kann das manchmal relativ schwer sein.

Jetzt noch mal ein generelles Thema zu meiner Zeit, Ernährung, Training und Fitness im Ausland

Ich würde versuchen euch da ganz einfach keinen großen Kopf zu machen. Genießt das Reisen!

Reisen ist eine wunderschöne Sache. Daher rate ich euch das beste daraus zu machen und Erinnerungen zu schaffen.

Ich selbst habe jetzt zum Beispiel zu Hause eine wunderschöne Weltkarte bei mir im Zimmer aufgehängt. Das ganze erinnert mich immer wieder in welchen Ländern ich schon überall wahr. Und ich finde es einfach wunderschön in den alten Erinnerungen zu schwelgen.

Fitness im Ausland Andenken
Andenken sind wichtig! Fitness im Ausland

Denn Reisen gehört, sind wir mal ehrlich, zu einem absoluten Luxus. Wir sind in einer Welt, in der Reisen relativ leicht geworden ist. Man kann überall mal schnell hinfliegen. Die Preise sind oft relativ gering (Beispielsweise Ryanair). Das sollte man meiner Meinun nach ausnutzen! Genießt das Reisen, genießt das Leben dort und einfach das Essen dort.

Natürlich ist es empfehlenswert Fitness nicht ganz auser acht zu lassen. Aber das kann man ja auch leicht berrücksichtigen in den man neue Sachen auszuprobiert und einfach aktivist.

Generell empfehle ich einfach nicht eine Diät auf eine Reise zu machen oder weiterzumachen auch, wenn es sich vielleicht aneignet oder ihr wirklich motiviert seid. Genießt einfach das Leben versucht ein bisschen eure Ernährung im Griff zu behalten nicht ganz so ausschweifend, aber ansonsten genießt das Reisen.

Meine wunderschöne Weltkarte habe ich übrigens bei Weltkaren.de gekauft. Dort habt ihr eine Riesen Auswahl an super schönen Weltkarten in allen möglichen Größen und Formen. Definit eine Empfehlung für jeden der so gerne auf Reisen und im Ausland ist wie ich.

Meine neue Weltkarte
Meine neue Weltkarte

So das war’s dann auch erstmal von meiner Seite zum Thema: Fitness im Ausland. Lasst mich gerne wissen was ihr so zu dem Thema denkt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.